Kontakt
SHKLegio GmbH
Asselner Hellweg 112
44319 Dortmund
Homepage:www.shklegio.de
Telefon:0800 666 1006
Fax:

Bye, bye, Brenner

Unabhängig von Öl und Gas heizen mit der Wär­me­pum­pe

Stiebel Eltron Logo

Rechtzeitige Planung ist ent­schei­dend

CO2 einsparen und unabhängig von Öl und Gas werden, ohne in Sachen Heizung auf Komfort ver­zich­ten zu müs­sen – darüber denken aktuell mehr Menschen nach als jemals zuvor. Die Lösung ist einfach: den Öl- oder Gas­kes­sel durch eine Wär­me­pum­pe ersetzen. „Wär­me­pum­pen sind im Neu­bau schon lange das dominierende Heiz­sys­tem“, weiß Henning Schulz, Sprecher von STIE­BEL ELTRON. „Jetzt heißt es auch bei Sanierungen der Heiz­ungs­an­la­ge immer öfter: Bye, bye, Brenner. An­ge­sichts der derzeit extrem hohen Nach­fra­ge emp­feh­len wir, sich frühzeitig zu informieren und den Aus­tausch der fossilen Heizung zu planen“, so der Ex­per­te.

Wärmepumpen sind vollwertige Heizungen, die pro­blem­los Gebäude mit Wärme und Warmwasser versorgen kön­nen. Sie benötigen Strom lediglich als Antriebsenergie und machen so aus einer Ki­lo­watt­stun­de Strom mittels kos­ten­lo­ser Um­welt­en­er­gie rund 3 bis 5 Ki­lo­watt­stun­den Wär­me­en­er­gie. „Diese Effizienz ist unschlagbar“, so Schulz. „Hart­nä­ckig halten sich Vor­ur­tei­le, Wär­me­pum­pen seien nur in Ver­bin­dung mit einer Fuß­bo­den­hei­zung oder einer Mo­de­rni­sie­rung des Gebäudes sinnvoll – ab­so­lu­ter Unsinn. Effiziente Wär­me­pum­pen sind längst in der Lage, einen Alt­bau – auch in Ver­bin­dung mit Ra­dia­to­ren – ef­fi­zi­ent mit Wärme zu ver­sor­gen.“

„Sowohl die Kapazitäten im Fachhandwerk als auch die Pro­duk­ti­ons­ka­pa­zi­tä­ten sind natürlich im Mo­ment ex­trem aus­ge­las­tet“, so Henning Schulz. „Um­so wichtiger ist es, dass interessierte End­kun­den früh genug gemeinsam mit dem Fach­hand­werk ab­stim­men, wann der Umbau er­fol­gen soll und auch kann – gegebenenfalls auch erst nach der nächsten Heiz­pe­ri­ode. Dafür ist es er­for­der­lich, jetzt den Auftrag zu erteilen. Nur so ist ge­währ­leis­tet, dass der Fach­hand­wer­ker seine Ka­pa­zi­tä­ten ent­spre­chend planen kann und mög­lichst zeitnah die Bestellung der Wär­me­pum­pe auslöst, so dass diese dann auch zum zu­ge­sag­ten Liefertermin zur Verfügung steht.“

Ein weißer Raum mit verschiedenen Wärmepumpen.
Fossile Energieträger werden mit der Wärmepumpe im Hei­zungs­kel­ler überflüssig. Bildquelle: Stiebel Eltron

Mit dem Stiebel Eltron-Angebotsservice be­kom­men Interessierte schnell und unkompliziert ein un­ver­bind­li­ches Kom­plett­an­ge­bot eines qua­li­fi­zier­ten Fach­hand­wer­kers in ihrer Nähe für die In­stal­la­ti­on einer Stiebel Eltron-Wär­me­pum­pe. So be­kom­men Interessierte schnell einen ersten un­ver­bind­li­chen Überblick der an­fal­len­den Kosten.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems SHK GmbH & Co. KG